Trillian von Martina Behm

Und dann war da dieser Moment Ende November, wo ich wieder das Bedürfnis hatte, mir die Welt bunt zu stricken. Und im Hinterkopf hatte ich noch die Info, dass in meinem Stash 2 Stränge Testfärbung von Drachenwolle auf 100% Merino-Schurwolle lagerten, aus der Zeit, als Drachenwolle den Wolldealer wechselte und neue Qualitäten testete. Da soviel Bunt nicht mehr ganz soviel Muster verträgt, habe ich mich recht schnell für die Anleitung Trillian von Martina Behm entschieden (hier der Ravelry-Link) und schon nach kurzer Zeit war das “Tüchlein” gewaschen, gespannt und von meinem Hals nicht mehr wegzudenken.

MS_2017_03_01
 
Eines schönen, wenn auch etwas bedeckteren Tages habe ich es dann doch mal lang genug abgenommen, um in einer meiner Herner Lieblingslocations, dem Schlosspark Strünkede, einige nette Fotos zu machen. Leider ging durch die suboptimalen Lichtverhältnisse einiges an Wirkung der Farben verloren. 
 

MS_2017_03_02Nachfolgend ein Blick auf die Abschlusskante, ich habe fast die kompletten 200g Wolle verstrickt, übrig blieben vielleicht 2-3m Garn. Gestrickt habe ich auf einer KnitPro Symfonie Rundstricknadel mit 3,5mm Spitzen. 

 

MS_2017_03_03

 
Das ist jetzt also mein Lieblingsteil des Winters 2016/17 geworden, im nächsten Winter werden es bestimmt ein paar mehr, wenn ich mich wieder öfters zum Stricken aufraffen kann. 
 

MS_2017_03_04

 
Weitere Infos und Tipps gerne auf Nachfrage! ♥ 

4 thoughts on “Trillian von Martina Behm”

  1. Hallo, Dein Blog hat ja mehr Farbe bekommen. 🙂

    Das Tuch ist Dir gut gelungen. Sowohl Farben, Muster/Schnitt als auch die Fotos sind mehr als passend. Sehr stimmungsvoll.

    Viel Spaß mit dem Lieblingstuch wünscht Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.