Das ultimative Winterset…

…besteht in diesem Fall aus einem Biker’s Wintercowl von Toby Blöcker sowie einem Wurm nach der Anleitung von Katharina Nopp.

Ich hatte mir zu Testzwecken bei Lanade Drops Merino Extra Fine in schwarz bestellt, weil ich mir eine Mütze häkeln wollte. Nachdem ich (zum wiederholten Male) zu dem Schluss kam, dass mir der Materialverbrauch bei einer Häkelmütze einfach zu hoch ist und das Endergebnis zu dick, strickte ich mir einen Wurm, den der Herzmann 2x täglich mit verlangendem Blick umstrich und auch das eine oder andere Mal einfach entführte!

MS_2017_05_04

Also wurde Nachschub dieser tollen Wolle in türkis und anthrazit besorgt und ein zweiter Wurm genadelt. Und weil Frau Dornröschenwolle schon seit gaaaanz langer Zeit von dem Biker’s Wintercowl schwärmt und auch schon einige wunderschöne Exemplare in ihrem Blog gezeigt hat, war relativ schnell klar, dass ich mich mal am zweifarbigen Patent versuchen würde!

MS_2017_05_01

Der Biker’s Wintercowl stellte mich dann auch erstmal auf eine Probe, hatte ich doch noch nie irgendein Patentmuster gestrickt und wusste auch überhaupt nichts damit anzufangen. Einige Lehrstunden vor Youtube später hatte ich dann das zweifarbige Patentmuster in Runden einigermaßen begriffen, die Anleitung allein reichte mir hierfür nicht, ich benötigte eine Vorführung und legte los. Und habe irgendwo eine Masche oder einen Umschlag fallen lassen und hatte plötzlich ein Riesenloch im Gestrick – wenn man das System noch nicht verstanden hat, ist guter Rat teuer. Also fraß das Ribbelmonster den bisherigen Fortschritt und ich begann neu. Aber der Aufwand hat sich letztendlich bezahlt gemacht.

MS_2017_05_02

Gestrickt habe ich den Cowl auf einer Knit Pro Symfonie Rundstricknadel mit 5mm-Spitzen mit Magic Loop, beim nächsten Exemplar werde ich wohl eine kleinere Nadelstärke und etwas weniger Maschen wählen. Aber er ist kuschelig war und der Herzmann ist begeistert.

MS_2017_05_03

Bei dem Wurm habe ich dann noch meine Garnreste in schwarz mit aufgebraucht, wodurch dieser dann 3-farbig wurde. Funny Detail: Von vorne sieht man den farbigen Abschluss fast gar nicht! Hier habe ich wie beim Sockenstricken 2 etwas kürzere Rundstricknadeln gewählt, in den Stärken 3,5mm und 4mm.

Weitere Infos und Tipps gerne auf Nachfrage! ♥

 

3 thoughts on “Das ultimative Winterset…”

  1. Hallo Mieps! Tolle Idee mit dem Aufbrauchen von Wollresten. Sieht auf jeden Fall top aus, auch wenn es nur Resteverwertung war! Gute Kombi.
    Ribbelmonster ist ein schönes Wort, das werde ich dir vielleicht stehlen und verwenden! 🙂 Wenn du nichts dagegen hast. Ich bin von Berufs wegen viel im Netz unterwegs und schaue mir Handarbeitsblogs an, manchmal finde ich meine Atelier Zitron Wolle auch, was mich immer freut. Deshalb wollte ich dich noch mal ermuntern, vielleicht noch etwas zu bloggen? Ich sehe Potential und würde mich freuen! Zitron Trekking Wolle ist besonders warm und der kommende Winter wird wohl sehr kalt werden, denke ich. Die eine oder andere Socke konnte man da sicher noch stricken, was meinst du? 😉

    Wie auch immer, sollte nur ein Anstoß sein!
    LG
    von Imogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.